Ernährungsrat


Es lässt sich nicht länger leugnen: Wie Lebensmittel hierzulande hergestellt und konsumiert werden, ist weder nachhaltig noch gerecht. Wir produzieren und konsumieren im Übermaß, werfen zu viel weg und nehmen die weltweite Ausbeutung von Menschen und Natur für unseren verschwenderischen Konsumstil wie selbstverständlich in Kauf.

Wir verbrauchen rund um den Globus zu viel an Ressour­cen wie Boden, Wasser, fossile Energie. Und wir schaden damit unserer Umwelt, dem Klima und unserer Gesundheit. Obwohl dieses System ganz offensichtlich so nicht zukunftsfähig ist, wird es politisch weiter gefördert. Alternative Ansätze und Ideen müssen dagegen oft große strukturelle Hürden überwinden.

Immer mehr Berliner*innen wollen dies ändern und das derzeitige Ernährungssystem in ein zukunftsfähiges verwandeln. Die Stadt Berlin hat sich mit der Unterzeichnung des Milan Urban Food Policy Pact im Herbst 2015 selbst zur Schaffung eines nachhaltigen und gerechten Ernährungssystems verpflichtet.

Der Ernährungsrat Berlin für eine zukunftsfähige ­Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik in der Region ist ein breites Bündnis von Bürger*innen. Es tritt mit dem Ziel an, den zukunftsfähigen Wandel des Ernährungs­systems in der Region aktiv voranzutreiben.

Zur Mitarbeit im Ernährungsrat eingeladen sind alle, die den zukunftsfähigen Wandel des Ernährungssystems in der Region aktiv vorantreiben und mitgestalten wollen.

Die Ende 2016 angetretene rot-rot-grüne Berliner Regierungskoalition hat im Koalitionsvertrag fest­gelegt, gemeinsam mit dem Berliner Ernährungsrat u.a. eine zukunftsfähige, regional gedachte Berliner Ernährungsstrategie entwickeln.

Netzwerk


Der Ernährungsrat Berlin wird von Initiativen, Organisationen und Unternehmen unterstützt:

INKOTA-netzwerkInstitut für WelternährungFördergemeinschaft Ökologischer LandbauMarkthalle NeunAugust Bebel InstitutSlow Food BerlinSlow Food Youth BerlinObergudtÖkonautenBerliner TafelFood AssemblyMundraubAG Stadt & ErnährungBündnis Junge LandwirtschaftPrinzessinnengarten & Nachbarschaftsakademie

Nachrichten


Urban Farming Konferenz in Berlin

Die Grüne Liga Berlin lädt am 11./12. September 2017 zu einer Internationalen Urban-Farming-Konferenz ein. Im Mittelpunkt steht der Austausch über Forschungsarbeiten und Praxisprojekte mit kommunalem Bezug. Ziel ist es, Initiativen und Strategien für eine nachhaltige Stadtentwicklung zu stärken. Vorgesehen sind vier thematische Panels: Ernährungssicherheit und Ernährungssouveränität Klima und Umwelt Recht auf Stadt / Zugang zu …

Berlin könnte sich regionaler ernähren

Eine Studie, die an der Universität Halle erstellt wurde, kommt einmal mehr zum Ergebnis: Die Großstadt Berlin könnte sich zu Dreivierteln aus der Region ernähren. „Die Kapazität des Umlands – und damit Brandenburgs – um Berlin zu versorgen, liegt bei 76 Prozent des Bedarfs“, so eine der Wissenschaftler*innen. Allerdings werde im Umland am Bedarf der Stadt …

Wir haben es satt 2017

Tausende demonstrierten am 21. Januar 2017 in Berlin für eine zukunftsfähige Landwirtschaft – der Ernährungsrat Berlin war auch dabei! Informationen zur Demo „Wir haben es satt 2017“, Rückblick, Themen, Fotos und Presseschau.