Es betrifft uns alle

Ernährungsrat – Es betrifft uns alle!

In dieser „Wir sind schon mal los!“-Podcast-Episode stellt sich der Berliner Ernährungsrat selbst vor: wer sind wir, was wollen wir erreichen und welchen Herausforderungen sehen wir uns gegenüber?

Hier anhören!

Im April 2016 gründeten Bürger*innen aus Berlin und Brandenburg den Ernährungsrat Berlin. Er entstand aus der Arbeitsgruppe „Stadt und Ernährung“ und nach Vorbild der in Nordamerika verbreiteten „Food Policy Councils“. Als offene Bewegung ohne formelle Mitgliedschaft lädt der Ernährungsrat all diejenigen zur Mitarbeit ein, die Ernährung und Landwirtschaft in der Stadt und der Region zukunftsfähig gestalten wollen.

Wie ist der Ernährungsrat Berlin organisiert? Die Vollversammlung ist das wichtigste Gremium des Ernährungsrats. Sie wählt in regelmäßigen Abständen den Sprecher*innenkreis. Die Sprecher*innen lenken den Ernährungsrat. Zusätzlich zum Sprecher*innenkreis sorgen zwei Koordinator*innen dafür, dass die organisatorischen Abläufe des Ernährungsrates stimmen. Darüber hinaus sind zahlreiche Ehrenamtliche, die sogenannten Aktiven, im Ernährungsrat tätig.

In dieser Folge unserer Podcastreihe lassen wir einige der Menschen, die im Berliner Ernährungsrat aktiv sind, persönlich zu Wort kommen. Sie erzählen uns über die von ihnen gesammelten Erfahrungen, die Visionen und Baustellen des Ernährungsrates, und verraten selbstverständlich auch, was sie persönlich zur Mitarbeit im Ernährungsrat bewegt.

Die Interviewpartner*innen:

Beatrice schreibt Ihre Doktorarbeit über aktuelle Entwicklungen in der Berliner Ernährungspolitik. Parallel gründete sie mit sechs weiteren Personen die AG Stadt & Ernährung, um den Ernährungsrat für Berlin ins Leben zu rufen. Jetzt unterstützt sie den Ernährungsrat, indem sie Exkursionen organisiert, bei Projektanträgen berät, und ihr Lokal, die Vagabund-Brauerei, für die Stammtischrunden des Ernährungsrates zur Verfügung stellt.

Nachdem Chrissi lange in der internationalen Umweltbewegung und der Entwicklungszusammenarbeit tätig war, gründete sie zusammen mit ein paar anderen Mitgliedern der AG „Stadt und Ernährung“ den Berliner Ernährungsrat. Chrissi ist neben ihrer Tätigkeit als Koordinatorin auch Sprecherin des Ernährungsrates und Autorin des Buches „Genial lokal“. Weitere Informationen zu Chrissi siehe Vorstellung des aktuellen Sprecher*innenkreises

Frank ist einer der aktuellen Sprecher des Ernährungsrates. Er setzt sich privat schon seit vielen Jahren mit dem Thema Ernährungssouveränität auseinander. Im Ernährungsrat war er insbesondere in der Arbeitsgruppe „Faire Marktstrukturen“ tätig und setzt sich weiterhin für die Vernetzung von Berlin und Brandenburg ein. Weitere Informationen zu Frank siehe Vorstellung des aktuellen Sprecher*innenkreises

Gülcan istGeschäftsführerin von Yeşil Çember und seit November 2018 Mitglied des Sprecher*innenkreis des Ernährungsrates. Ihr liegen besonders die Entwicklung von niedrigschwelligen und kultursensiblen Umweltbildungsangeboten am Herzen. Weitere Informationen zu Gülcan siehe Vorstellung des aktuellen Sprecher*innenkreises

Gundula arbeitete bereits für den BUND e.V. und foodwatch an der Agrar- und Ernährungswende. Als Journalistin verfasst sie unter anderem Pressetexte oder schreibt und redigiert Positionspapiere und andere Veröffentlichungen des Ernährungsrats. Zusammen mit Chrissi und dem Filmemacher Valentin Thurn hat sie das Buch “Genial Lokal” veröffentlicht. Weitere Informationen zu Gundula siehe Vorstellung des aktuellen Sprecher*innenkreises

Leonie entdeckte durch ihre Masterarbeit ihr Interesse an solidarischer Landwirtschaft und der Auswirkung unserer Ernährung auf das Ökosystem. Sie beschloss daraufhin sich beim Ernährungsrat zu engagieren und arbeitet gleichzeitig an einem Forschungsprojekt zu nachhaltiger Landwirtschaft.

Lisa war vor ihrem Engagement beim Berliner Ernährungsrat im Bereich Fairer Handel tätig und ist Mitverfasserin des Forderungskatalogs des Ernährungsrats.

Lothar, der gelernte Gastronom, absolviert gerade ein Studienprogramm für Senior*innen an der TU Berlin im Bereich Umwelt. Zu seinen Leidenschaften zählen die Themen Landwirtschaft und Ernährung.

Niklas arbeitete in der Entwicklungszusammenarbeit zu den Thema Landwirtschaft und Ernährung. Im Ernährungsrat sorgt er als Koordinator dafür, dass die Plattform am Laufen bleibt.

Rike untersuchte in ihrer Doktorarbeit Umstellungsprozesse zu ökologischer Landwirtschaft. Ihre Tätigkeit als  Koordinatorin des „InnoForums Ökolandbau Brandenburg“ an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde gewährt ihr vielfältige Einblicke in die Herausforderungen des Biolandbaus in Berlin und Brandenburg. Sie ist ebenfalls Sprecherin des Ernährungsrates Berlin. Weitere Informationen zu Rike siehe Vorstellung des aktuellen Sprecher*innenkreises