Science Slam

Slam Your Science To Us!

Wissenschaft und Politik formulieren mit zunehmender Dringlichkeit einen deutlichen Handlungsauftrag: Wir müssen unsere regionalen Ernährungssysteme nachhaltiger gestalten und wir müssen damit jetzt beginnen! Was das genau für eine Stadt wie Berlin bedeutet, ist konkret zu denken und umzusetzen. Dabei gilt: In Berlin und weltweit gibt es schon viele spannende Initiativen, und Projekte, die zeigen, wie es gehen könnte. Ebenso vielfältig und erkenntnisreich ist die Forschungslandschaft im Themenfeld.

Was ist Deine Zutat für die klima- und sozial gerechte Ernährungswende in Berlin/Brandenburg?

Forschst Du zu essbaren Städten, zu klimagerechten Anbau- und Versorgungsstrukturen, oder schaust Du Dir das alles aus der sozialen Perspektive an und stellst Zugangsfragen zu gutem Essen, Land und Bildung? Machst Du Dir auch immer mal wieder Gedanken darüber (oder hast Lust dazu), wie und wo wir hier in Berlin ansetzen müss(t)en, was dann aber nicht passiert? Perfekt! Dann lässt sich aus Deiner Forschung was für die Ernährungswende in Berlin lernen!

„Wir sind schon mal los…“  Magst Du mitmachen?

Wir, der Ernährungsrat Berlin, basteln seit 2016 mit unterschiedlichen Akteuren aus Politik und Gesellschaft an der ernährungspolitischen Wende in Berlin. Da es um nicht weniger als eine Systemtransformation geht, braucht es unterschiedliche Perspektiven: bspw. auf landwirtschaftliche Produktion, Umwelt- und Naturschutz, Geschlechterverhältnisse, soziale Ungleichheiten, Stadtplanung, Bildung, Gesundheit, Pflege, etc.

Wir laden Dich ein, Deine Forschungsergebnisse am Eröffnungsabend der 3-tägigen Aktionskonferenz des Ernährungsrats Berlin vorzustellen. Auf der Konferenz bringen wir Akteure zusammen, die schon mal los sind und vernetzen uns, tauschen uns aus und konkretisieren mit Wissenschaftler*innen und Politiker*innen was zu tun ist! Der Science-Slam wird am Eröffnungsabend der Aktionskonferenz im Anschluss an eine wissenschaftliche Podiumsdiskussion um 19:30 Uhr stattfinden.

Wie kannst du Dir das Slam-Format vorstellen?

Du servierst Deinen Slam-Beitrag in 5 Minuten. Wir laden insgesamt 6 Slammer*innen in die Forum Factory ein, wo wir jeden Slam aufzeichnen und Dir das Video im Nachgang zur Verfügung stellen. Mitmachen können Bachelor- und Master-Studierende, Doktorand*innen und Post-Docs. Das hybride Format lässt neben den Mit-Slammer*innen ein analoges Vor-Ort-Publikum zu, der große Teil jedoch wird den Slam digital am Bildschirm verfolgen.

Was ist Deine Ernte?

Damit der Weg schmeckt, gibt’s als Gewinn einen lokalen Präsentkorb! Gefüllt mit essbarer Zukunft und Transformationsenergie. Darüber hinaus lernst Du viele Menschen kennen, die ebenfalls zu ernährungspolitischen Themen forschen und aktiv sind. Nicht zuletzt planen wir mit den Gewinner*innen (natürlich nur, wenn gewollt) eine Folge in unserer Podcast-Reihe „Wir sind schon mal los“. So bekommt Deine Forschung eine lokale Bühne und kann vor Ort wirksam werden!

Auf den Geschmack gekommen?

Dann schreibe uns auf max. 1 Seite wozu Du forschst und was wir daraus lernen können nebst Fachgebiet/Disziplin und Institution, an der Du forschst. Wenn Du schon Publikationen dazu hast, hänge diese mit an die Mail. Sende diese dann bis zum 18. Oktober mit dem Betreff „Science Slam 2020 | Bewerbung“ an science-slam@ernaehrungsrat-berlin.de

Die Aktionskonferenz wird finanziell unterstützt von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung. Für die Inhalte ist allein der Ernährungsrat Berlin verantwortlich