Finanzielle Förderung

Die Aktivitäten des Ernährungsrats Berlin werden finanziell unterstützt von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung.

Als Praxispartner im EU Forschungsprojekt FoodSHIFT2030 erhalten wir Förderung aus Mitteln des Horizon2020 Programmes derEuropäischen Union für Forschung und Innovation unter der Vertragsnummer 862716.

Das Forschungsprojekt KoopWohl (Städtische Ko-Produktion von Teilhabe und Gemeinwohl Aushandlungsprozesse zwischen zivilgesellschaftlichen Akteuren und städtischen Verwaltungen) wird wird vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Diese Website wurde in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung erstellt.

Die Inhalte dieser Webseite liegen in der alleinigen Verantwortung des Ernährungsrat Berlin und geben nicht die Meinung der Förderer wieder.