6.10. | 18-21 Uhr | Öffentliche Diskussion Zugang zu gutem Essen für alle!

Zugang zu gutem Essen für alle!

Wie kann wirklich allen Menschen Zugang zu echt gutem Essen – also zu einer nahrhaften, ökologisch, fair und möglichst weitgehend regional produzierten sowie kulturell angemessenen Grundversorgung – ermöglicht werden, ohne dabei hier oder anderswo Mensch und Umwelt zu schädigen? Auf diese komplexe Frage haben zwar auch wir keine schnellen und einfachen Antworten parat. Doch wir suchen kontinuierlich nach Lösungen.

Um den Zugang von marginalisierten Bevölkerungsgruppen am Berliner Ernährungssystem in den Fokus zu setzen, organisieren wir eine öffentliche Podiumsdiskussion.

WANN: 6. Oktober 2020 | 18-21 Uhr
WO: im bUm – Raum für die engagierte Zivilgesellschaft, Paul-Lincke-Ufer 21
ANMELDUNG: Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung unter: ernaehrungswende@ernaehrungsrat-berlin.de

Ziel der Veranstaltung ist es, die Herausforderungen des Ernährungsalltages in Berlin zu erkennen, gemeinsam Lösungen zu finden und Projekte zu entwickeln, um gutes Essen für alle verfügbar zu machen.

Programm:

Impulsvorträge & Podium:
Dr. Andreas Aust (Paritätischer Gesamtverband): Ernährung und Armut
Gülcan Nitsch (Yeşil Çember): Ernährung und Migration/Flucht

Geplante Thementische im World-Café-Format:
Ernährung und Migration/ Flucht
Ernährung und Armut
Ernährung im Alter
Vielfalt in Solidarischen Landwirtschaften
Vielfalt im Ernährungsrat Berlin e.V.

Bei der Veranstaltung werden die Teilnehmer*innen zu Expert*innen und können sich im World Café-Format intensiv austauschen. Aktives Mitmachen ist also ausdrücklich erwünscht!

Die Diskussion findet im Rahmen einer Veranstaltungsreihe statt, mit dem Ziel, ein konkretes Projekt zu entwickeln und der Öffentlichkeit vorzustellen. Am 15.10.2020, 16-19 Uhr ist eine Werkstatt zur Projektentwicklung (Online via Zoom) geplant. Die Präsentation der Ergebnisse und der Projektstart werden auf der Aktionskonferenz des Ernährungsrats Berlin vom 19.-22.11.2020 erfolgen. Es ist dennoch möglich, nur an einen der Veranstaltungen teilzunehmen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir benötigen jedoch um finanzielle Unterstützung für die Veranstaltungsreihe „Alle an einen Tisch“ und freuen uns über Spenden am Veranstaltungsabend oder über unser Spendenformular.

Hier könnt ihr euch anmelden: ernaehrungswende@ernaehrungsrat-berlin.de.

Übersetzungen in verschiedene Sprachen ist auf den Veranstaltungen möglich. Wir bitten bei der Anmeldung um die Nennung der gewünschten Sprache, um Dolmetscher*innen zu organisieren.

Diese Veranstaltung findet statt mit finanzieller Unterstützung durch die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung.

Für die Inhalte ist allein der Ernährungsrat Berlin verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.