Sagt uns Eure Meinung auf der Bürger*innenplattform!

Bürger*innenplattform ist online! ­
Der Ernährungsrat Berlin ist eine zivilgesellschaftliche Initiative und lebt davon, dass sich viele Bürger*innen engagieren. Deshalb haben wir jetzt eine allgemein zugängliche Plattform eingerichtet. Alle Berliner*innen und Brandenburger*innen können dort ihre Meinungen, Wünsche und persönlichen Vorstellungen über eine zukunftsfähige Esskultur öffentlich kundtun.

Daher: Sagt uns Eure Meinung auf der Bürger*innenplattform!

Wir hoffen auf vielfältige Ideen, Kommentare und Erfahrungen zu unserer Leitfrage – und darüber hinaus. Wir möchten ein breites ernährungspolitisches Stimmungsbild einfangen und dieses in die Öffentlichkeit tragen sowie in unseren Netzwerken darüber ins Gespräch kommen. Solche Beiträge sind wichtig, um die Ansätze des Ernährungsrats zu vertiefen und zu erden.

Besonders Fotos sind willkommen! Schreibt dazu einfach Eure Botschaft gut lesbar auf ein Blatt und lasst Euch damit ablichten. Ladet gerne auch Eure Nachbar*innen, Familie, Freunde, Kolleg*innen und Sportpartner*innen ein, sich zu beteiligen.

Hier geht’s zur Plattform! 

Aus den eingereichten Fotos wollen wir u.a. ein Poster machen, das Eure Botschaften auch im Rahmen unserer Infostände oder Veranstaltungen sichtbar werden lässt. ­
­

Zwei neue Sprecher*innen!

Am 29. Oktober 2018 fand in den Räumen der Rosa-Luxemburg-Stiftung eine Vollversammlung des Ernährungsrats statt. Neben Rück- und Ausblick zu der erfolgreichen Regiowoche und dem Stand der Dinge bei der Entwicklung der Berliner Ernährungsstrategie wurde über Möglichkeiten für mehr Diversität im Ernährungsrat und über neue Formate zum gemeinam Aktivwerden diskutiert. Außerdem wurden zwei nachberufene Sprecher*innen im Amt bestätigt: Willkomen Gülcan Nitsch und Daniel Diehl! Der gesamte Sprecher*innenkreis ist hier zu finden.

Sagt Eure Meinung!

Gutes Essen geht uns alle an!

Was soll „Gutes Essen für alle“ bedeuten? Hier ist der Platz für Ihre/Eure ganz persönlichen Antworten!

Was möchtet Ihr essen? Wo sollen Eure Lebensmittel herkommen? Unter welchen Bedingungen muss Nahrung hergestellt werden, damit sie Euch schmeckt? Was muss sich am Berliner Ernährungssystem ändern?

Auf dieser Plattform können alle Berliner*innen und Brandenburger*innen ihre Wünsche, Ideen und Meinungen über eine zukunftsfähige Esskultur mitteilen. Wir möchten ein breitgefächertes Stimmungsbild einfangen, um die ernährungspolitischen Ansätze des Ernährungsrats zu vertiefen und zu erden: Was bedeutet für die Bürger*innen in Stadt und Land „gutes Essen für alle”?

Nutzt das Kommentarfeld unten, um Eure Beiträge zu schreiben. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr Euch auch auf unseren Forderungskatalog “Ernährungsdemokratie für Berlin!” beziehen.

Zusätzlich könnt Ihr gerne ein Foto hochladen: Schreibt eine kurze Botschaft deutlich lesbar auf ein DinA4-Papier, macht ein Foto von Euch mit dem Papier und postet es hier! Alle Fotos werden in einer Bildergalerie gesammelt und Online gestellt.

Inzwischen haben wir ein Plakat und ein Roll-Up aus den bisher eingereichten Fotos erstellt – vielen Dank für die zahlreichen bunten Stimmen!


Wir hoffen auf vielfältige Beiträge! Ganz klar ist aber auch: Der Ernährungsrat Berlin steht für eine faire, offene Debatte. Rassistische, sexistische und andere menschenverachtende Aussagen oder Bilder werden wir nicht veröffentlichen. Bitte habt etwas Geduld, eure Beiträge werden hier sichtbar, sobald wir sie geprüft haben.

Hier findet Ihr auch den Flyer zur Plattform.